Kalender
Ausstellungen
Konzept & Geschichte

Über uns / Kontakt
Orientierung

Aktivitäten & Presse
Links

English
Impressum

Ausstellungen (click on artists' names and exhibition titles for documentation)

landreform


WUNDERLAND : Juli - Dezember 2009

Die Baumaßnahmen haben begonnen. Auf dem zentralen Abschnitt des 5 ha großen Skulpturenpark Berlin_Zentrum sind die Fundamente für ein Apartmenthaus entstanden, welches schrittweise aus der Fläche in den Raum hineinwächst. Während man mit diesem Gebäude stilistisch einer vergangenen Vorstellung der Zukunft huldigt, wird in unmittelbarer Nachbarschaft eine aktuelle Vorstellung der Vergangenheit angepriesen und in Form eines „Dolce Vita“-Musterpavillons beworben. Der eklektizistische Glanz dieses vor einem Jahr in Sichtnähe erschaffenen Häuschens hat bereits natürliche Patina angesetzt, und in seinem Vorgarten gehen Oleander-Topfpflanzen in intimer Eintracht mit der Artenvielfalt der Brachenfauna einher, die aufgrund des aktuellen Wetters reichhaltig ins Kraut schießt...
Pressemitteilung

Wunderland wird gefördert von European Cultural Foundation.

Künstler
Arnaud Elfort (Survival Group) and Eden Morfaux
Christoph Ziegler
Jelka Plate
Simon Faithfull
Angela Melitopoulos
KUNSTrePUBLIK
  Kuratorischer Beirat
Matteo Pasquinelli (Amsterdam/London)
Tim Voss/Britta Peters (Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg)
Pelin Tan (Istanbul)
and KUNSTrePUBLIK e.V.



landreform


LANDREFORM : November 2008 - April 2009

(English only) The land of Skulpturenpark Berlin_Zentrum is in a state urban transformation. With the recent economic downturn notwithstanding, development is on the horizon. Both municipal authorities and private investors have been drawing up plans for this downtown wasteland, which was once the boundary between East and West Berlin. In LANDREFORM, the 5 founding members of Skulpturenpark present individual projects which subvert the claims to the land and the inevitability of its future.

Die Reihe „LANDREFORM“ wird großzügig gefördert vom Kunstfonds Bonn.

Künstler:
Daniel Seiple, Markus Lohmann, Harry Sachs, Philip Horst, Matthias Einhoff



bb05


5. berlin biennale für zeitgenössische kunst : 5. April – 15. Juni, 2008
When things cast no shadow
kuratierte von Adam Szymczyk und Elena Filipovic
Kunst-Werke Institute of Contemporary Art


Die von Adam Szymczyk und Elena Filipovic kuratierte 5. berlin für zeitgenössische kunst bestand aus zwei Teilen, die bei Tag und Nacht stattfanden. Tagsüber waren künstlerische Arbeiten und Projekte – darunter zahlreiche Neuproduktionen – an drei verschiedenen Hauptausstellungsorten zu sehen: Kunst-Werke Insitute for Contemporary Art, Neue Nationalgalerie, und Skulpturenpark Berlin_Zentrum. In der Nacht setzte sich die Ausstellung in Form von allabendlichen Veranstaltungen an sehr unterschiedlichen Orten in der ganzen Stadt fort. Die eher klassische Präsentationsform der Ausstellung am Tag wurde während der 5. berlin biennale räumlich und zeitlich in die Nacht ausgeweitet. Die KuratorInnen brachten KünstlerInnen verschiedener Generationen aus aller Welt zusammen und legten dabei den Schwerpunkt auf einen intensiven Dialog mit den KünstlerInnen, auf neue Produktionen sowie auf kontextbezogene Projekte. (Textvorlage: Pressemitteilung der KW Institute for contemporary art, Berlin)
Mehr Info and Dokumentation: bb05 website


Skulpturenpark Nacht Event am 10. Juni, 2008
LANDREFORM Karussell
Matthias Einhoff, Philip Horst, Markus Lohmann, Harry Sachs, Daniel Seiple







SPEKULATIONEN : November 2007 - März 2008

Im September 2007 wurde bekannt, dass ein ausländischer Investor das Gebäude erworben hat, in dem die 800 qm große Aussichtsplatform und die Büros des Skulpturenpark Berlin_Zentrum beheimatet sind.
Im Sinne einer zügigen Abwicklung der Sanierung des Objektes hin zu einer repräsentativen Büroloft-Architektur nahm der Investor kurze Zeit später die Verhandlungen mit dem Mieter
Kunstrepublik e.V., dem Träger des Projekts Skulpturenpark Berlin_Zentrum, auf: Die von dem Verein angemieteten Räume sollen noch vor Ende der Kündigungsfrist in Musterwohnungen umgewandelt werden und so eine schnelle Neuvermietung des Gebäudes in Gang bringen...
Pressemitteilung

Mit freundlichem Dank für die Förderung durch den Hauptstadtkulturfond Berlin.


Künstler
Etienne Boulanger
Valeska Peschke
Sophia Hultén
Kai Schiemenz
Ulrike Mohr
Daniel Bozhkov


  Kuratorischer Beirat
Eva Hertzsch & Adam Page, Berlin
Birgit Schumacher & Uwe Jonas, Berlin
Adam Sutherland, Grizedale, England
KUNSTrePUBLIK e.V.



PARCELLA : 15. April - 30. September, 2007

Parcella präsentiert sieben Künstlerprojekte, welche Aspekte der historischen Bedeutung des Geländes, seiner geologischen Vielfalt, seiner gegenwärtigen Ungeklärtheit und seines Status als Wohnort diskutieren und enthüllen. Parcella ist Teil des deutsch-ungarischen Kulturprojekts Bipolar, initiiert von der Kulturstiftung des Bundes 2006/2007
Komplette Presseinfo


Künstler
Daniel Knorr
Miklós Mécs
Hajnal Németh
Folke Köbberling & Martin Kaltwasser
Wiebke Groesch & Frank Metzger
Ayreen Anastas & Renee Gabri
Katarina Sevic
  Kuratorischer Beirat
Marius Babias, freie Kurator, Berlin
Beöthy Balázs, C3, Budapest
Miklos Erhardt, Künstler, Budapest
Steven Kovats, V2:Institute for Unstable Media, Rotterdam
Annette Maechtel, freie Kuratorin, Berlin
Edit Molnar, Kunsthalle Budapest
Katalin Simon, Dorottya Galerie, Budapest
Bettina Steinbruegge, Halle für Kunst, Lüneburg

Die Reihe ist ein Kooperationsprojekt mit der Lumen Foundation, Budapest.
Realisiert wird die Ausstellungsreihe mit freundlicher Unterstützung von Bipolar deutsch - ungarischer Kulturaustausch. Bipolar ist ein Programm der Bundeskulturstiftung.





GRAND OPENING (Bestandsaufnahme) : 12. November, 2006
Skulpturenpark eröffnet mit Ortsspezifischen Arbeiten der Initiatoren.

Matze Einhoff
Philip Horst
Markus Lohmann / Michael Böhler
Und dem Skulpturenpark billboard von Daniel Seiple & Harry Sachs