Kalender
Ausstellungen
Konzept & Geschichte

Über uns / Kontakt
Orientierung

Fotoarchiv
Aktivitäten & Presse
Links

English
Impressum

Ausstellungen : SPEKULATIONEN - November 2007 - März 2008
01. Eröffnung: Sonntag, 18. November, 16 Uhr

et kai
hult  
ulrike  

1 / 8

Etienne Boulanger
The Single Room Hotel, 2007-2008
Adresse: Neuegrünstr. und Kommandantenstr.

Reservierungen: http://www.etienneboulanger.com/singleroomhotel/

The Single Room Hotel bietet in einer Architektur im Billboard-Design auf einer Wohnfläche von 32 m_ den behaglichen Komfort eines vollausgestatteten 2-Sterne Hotels. Das Hotel ist zentral gelegen auf der einzigartigen Fläche des Skulpturenpark Berlin_Zentrum. Die exklusive Herberge im Herzen der Stadt, nur wenige Gehminuten von den Hauptsehenswürdigkeiten entfernt, ist ein Geheimtip für den kosmopolitischen Touristen und für den einheimischen Abenteurer gleichermaßen. The Single Room Hotel ist von November 2007 bis März 2008 geöffnet. Reservierungen werden unter www…. entgegengenommen.

The Single Room Hotel, entwickelt von dem französischen Künstler Etienne Boulanger (* 1976 in Metz), ist das erste Projekt der sechsteiligen Ausstellungsreihe „Spekulationen“, die der Skulpturenpark Berlin_Zentrum bis März 2008 veranstalten wird.

The Single Room Hotel ist auf einer der wenigen verbliebenen Freiflächen in Berlin-Mitte ansässig. Realisiert als eingeschössiger Bau aus Plakatwänden, fügt sich The Single Room Hotel in das Lokalkolorit eines Geländes ein, dessen wirtschaftliche Existenz sich ausschließlich über die materielle Präsenz von Bauzäunen und Werbetafeln vermittelt.
Indem Etienne Boulanger die Fassade des Hotels an Werbefirmen vermietet, gewährleistet er die Existenz des Gebäudes in seiner architektonischen und ökonomischen Dimension zugleich. Durch diese Camouflage-Strategie unterwandert Boulanger zudem alle Anforderungen, die sich im Sinne konventioneller Marktprinzipien von Eigentümerschaft an ihn stellen könnten.

The Single Room Hotel ist für die Öffentlichkeit nach der Eröffnungsfeier nur im Rahmen einer verbindlichen Zimmerreservierung zugänglich.

Mit The Single Room Hotel knüpft Boulanger an das Projekt Plug-in an, das er zwischen 2001-2003 in Berlin durchführte: In einem lang angelegten Prozess erforschte und benutzte Boulanger Nischen und verschwiegene Winkel des Stadtraums. So eignete er sich in den Gängen der U-Bahn Station Alexanderplatz einen überraschend großräumigen, verkommenen Werbeschaukasten an und baute ihn zu einer Wohnfläche aus. Weitere temporäre Enklaven gründete er u.a. in Zwischenräumen am Fundament der Montbijou-Brücke und hinter einer Plakatwand an der Joachimstraße. Gemeinsam ist allen Unternehmungen Boulangers, dass er durch modifizierende Eingriffe geheime, private Orte schafft, die sich in die Unscheinbarkeit ihrer öffentlichen Fassade integrieren. Seine Projekte arbeiten weder an utopischen Klischees der Urbanisierung noch entwerfen sie alternative, diskursorientierte Ideologien. Vielmehr unternimmt Boulanger praktische, alltagstaugliche Strategien, der maximalen Nutzung des öffentlichen Raums. Er führt vor, wie man mit den Mitteln des Systems unabhänging vom System leben kann. Für The Single Room Hotel erweitert Boulanger nun erstmalig seinen Camouflage-Radius um kommerzielle Systematiken.

* mit freundlicher Unterstützung des Bureau des Arts Plastiques / CulturesFrance - Französische Botschaft

hkf_logofr01 fr02 fr03 fr04